Aufgaben der Deeskalationstrainer sind u.a.:
  • Erstellung hausinterner Konzepte und Notfallpläne hinsichtlich der Gefährdung durch Übergriffe
  • Unterstützung/Beratung bei der Einführung und Umsetzung der technischen, organisatorischen und fachlichen Maßnahmen in der jeweiligen Einrichtung
  • Beratung/Unterstützung bei der Gefährdungsbeurteilung (Arbeitsschutz) in der jeweiligen Einrichtung
  • Beratung/Unterstützung von Mitarbeitern nach akuten Übergriffen

Mehr Informationen gibt es hier:

Eine Frau mit einer Brille und langen weißen Haaren. Sie trägt eine Kette.

Fort- und Weiterbildung

Edith Faiß

E-Mail
Tel. 04421 206-224

Kontakt

Skip to content